Warum gibt es Betreuungen?

Jeder Mensch kann durch Unfall oder Krankheiten in eine Situation geraten, in der er sein Leben nicht mehr selbständig gestalten kann. Für diesen Fall hat der Gesetzgeber durch die Betreuung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht unterschiedliche Möglichkeiten zur Unterstützung und Vorsorge geschaffen.

Gesetzliche Betreuung ist ein ehrenamtliches Engagement mit hoher Verantwortung und dem Recht auf professionelle Unterstützung. Diese Unterstützung können wir Ihnen bieten: durch kostenlose Beratung für ehrenamtliche BetreuerInnen und Übernahme von hauptamtlichen Betreuungen.

Nachfolgend möchten wir Ihnen unsere kostenlosen Beratungs- und Schulungsangebote vorstellen.

Wir sind für Sie da

Wir stehen Ihnen für Fragen und Hilfe einmal in der Woche in einer Sprechstunde zur Verfügung, und zwar immer freitags von 12-14 Uhr. Es können selbstverständlich nach Absprache außerhalb dieser Sprechzeit auch andere Termine vereinbart werden - kontaktieren Sie uns einfach.

Dieses Projekt

wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.



© BTV AWO Bamberg


 

Drucken Drucken
Bild

Betreuerlinks:


Wir sind Mitglied: bdb - Bundesverband der Berufsbetreuer/innen


btprax - die Zeitschrift des bdb für Betreuer/innen


AWO-Links


Landesverband Bayern


Mit vielen Tipps: Das Familienportal der AWO



Das Jugendwerk der AWO

... in der AWO Bayern